Korsika (1.10. - 8.10.2006)

 

 

Cap Corse Bastia Calvi Corte Ajaccio Filitosa Bonifacio Col de Bavella Balagne

 

 

Reiseroute

 

 

Rundreise auf Korsika


Relativ bald nach unserem Sommerurlaub in Irland entschieden wir uns für das nächste Reiseziel im Herbst. In den Jahren zuvor wählten wir für den letzten Urlaub des Jahres eine Destination im äussersten Süden Europas, um die letzten warmen Sonnenstrahlen für die Wintermonate zu tanken. Doch diesmal führte uns die Reise nicht all zu weit von Österreich weg.
Nur eineinviertel Flugstunden von Wien entfernt lag unser Reiseziel, die Mittelmeerinsel Korsika, die auch "Insel der Schönheit" genannt wird.
Politisch seit üer 200 Jahren zu Frankreich gehörend, liegt die drittgrößte Insel des Mittelmeeres geografisch näher bei Italien.

Wir entschieden uns für den Reiseanbieter Rhomberg, der einer der wenigen Veranstalter einer geführten Rundreise auf Korsika ist und zudem als langjähriger Spezialist für die Mittelmeerinsel gilt.
Durch die kurvenreichen und nicht besonders gut ausgebauten Strassen erwiesen sich die Entfernungen als wesentlich weiter als vermutet. So legten wir in acht Tagen nicht weniger als 1200 Kilometer mit dem Bus zurück. Als kleine Gruppe mit lediglich 10 Teilnehmern genossen wir den Luxus eines Reisebusses mit über 40 Sitzplätzen.
Das alltägliche Leben auf Korsika erwies sich als relativ teuer. Umso glücklicher waren wir über unsere inkludierte Halbpension, obwohl das Essen in den Hotels nicht zu den Besten auf unseren Reisen zählte.
Obwohl der Reisezeitpunkt mit Anfang Oktober etwas spät gewählt war - steigen in der Statistik die Regentage zu dieser Zeit bereits rapide an - erwischten wir ein traumhaft schönes Wetter, durch das wir unverhofft sogar noch zum Badegenuss im von der Temperatur durchaus angenehmen Meer kamen.

Korsika überrascht mit einer ungeahnten Vielseitigkeit der Natur. Wunderschöne Sandbuchten - die zu den schönsten Europas gehören - wechseln mit Steilklippen entlang der 1000 Kilometer langen Küste. Ebenso wie die weissen Kreidefelsen entlang der Südküste mit den rötlichen Granitformationen der Calanche im Westen der Insel wechseln. Völlig überraschend präsentiert sich Korsika im Zentrum der Insel als gewaltiges Gebirgsmassiv mit über 20 Berggipfel, die mehr als 2000 Meter über Meeresniveau liegen.
Aussergewöhnlich auch, dass Korsika mit Ajaccio im Süden und Bastia im Norden zwei Hauptstädte besitzt.

Korsika ist dank seiner Naturvielfalt ein Reiseziel für Jedermann. Dank seiner herrlichen Badebuchten und Strände ein Traum für Badeliebhaber, wegen seiner traumhaften Bergwelt ein Paradies für Wanderer und Kletterer, und wegen der ausgewogenen Mischung aus Kultur und Natur das ideale Reiseziel für Rundreisende.

 


2007-2019 Schuh-Design. Alle Rechte vorbehalten. Fotos - inklusive der Verlinkungen zu selbigen - sind ausschließlich Eigentum des Seitenbetreibers.

Sie sind hier:  >> Reisen 04-06  >> Korsika 2006