Loire Schlösser (17.5. - 24.5.2008)

 

 

Chartres Orleans Nantes Angers Fontevraud-l'Abbaye Chambord Blois Chenonceau Amboise Tours Villandry Azay-le-Rideau Orleans Chambord

 

 

Reiseroute

 

 

Studienreise im Tal der Loire


Ende Jänner, nach der Ferienmesse in Wien, war es an der Zeit unsere erste Reise im Jahr 2008 für Mitte Mai zu buchen. Und so wie schon ein Jahr zuvor sollte es nach Frankreich zu den Loire Schlössern gehen. Im Gegensatz zum Vorjahr funktionierte es diesmal mit der Reservierung, die Reise war noch nicht ausgebucht.
Zwei Wochen vor Reiseantritt erhielten wir überraschend eine Mail von Bekannten, dass sie ebenfalls an der Reise ins Loire-Tal teilnehmen werden. Natürlich waren wir hellauf begeistert!
Zudem erfuhren wir eine Woche vor Abflug, dass ein Reiseleitertausch vom Veranstalter stattgefunden hat, wodurch der gleiche Reiseleiter wie ein Jahr zuvor in der Toskana die Gruppe begleiten wird.
Diese beiden Umstände versprachen schon im Vorfeld eine lustige und informative Studienreise.
Unserem Reiseleiter verdanken wir die Ausweitung des ursprünglich ausgeschriebenen Programms. So kamen zusätzlich Besichtigungen wie die Städte Chartres oder Nantes hinzu, wofür wir uns auf diesem Weg nochmals herzlich bedanken möchten.
Als Reiseveranstalter fungierte wie schon bei zwei unserer früheren Frühjahrsreisen - Portugal 2005 und Toskana & Umbrien 2007 - das Österreichische Verkehrsbüro.
Diese Studienreise wurde als Sternfahrt oder Standortrundreise durchgeführt, wodurch kein Hotelwechsel notwendig wurde. Damit fiel auch das tägliche Aus- und Einpacken der Koffer weg. Leider hatte die zentrale Lage des Hotels unmittelbar gegenüber des Bahnhofs neben dem Vorteil der kurzen Wege den doch größeren Nachteil der Lärmbelästigung, der uns während der gesamten Woche wenig Schlaf vergönnte.
Verpflegungsmäßig war lediglich das Frühstück aber keine Halbpension inkludiert, was sich im nationalstolzen Frankreich bei der abendlichen Essensbestellung in diversen Lokalen das eine oder andere Mal als kleine Hürde, aber auch als amüsante "Abendaufführung", darstellte. Nicht immer stand auch jenes Gericht am Tisch, das man glaubte bestellt zu haben.
Allgemein mag dazu erwähnt werden, dass die Gastfreundlichkeit - bis auf einige Ausnahmen - für eine Touristenhochburg Frankreichs sehr zu wünschen übrig ließ.
Mit 21 Reiseteilnehmern war die Gruppe übersichtlich und von der Größe her im Mittelfeld unserer bisherigen Studienreisen angesiedelt.
Der Wettergott hatte wie immer Einsehen mit uns! Trotz Schlechtwetters in der Heimat, begleitete uns die meiste Zeit der Reise Sonnenschein und Bewölkung, sowie angenehme Besichtigungstemperaturen, und das obwohl wir bei Gewitter in Paris landeten und die "Grande Nation" bei strömenden Regen wieder verließen.

Wenn man einmal Zeit im Loire-Tal verbracht hat, versteht man sehr gut, warum gerade der mittlere Abschnitt nach Paris das meistbesuchte Kultur-Reiseziel in Frankreich ist.
In diesem Bereich der Loire, der fast zwei Jahrhunderte lang Zentrum königlicher Macht und Prachtentfaltung war, befinden sich über 300 großartige Burgen und Schlösser.
Mit 1012 Kilometer ist die Loire der längste Fluss Frankreichs. Sie entspringt in 1402 Meter Seehöhe am Gerbier de Jonc, einer vulkanischen Kuppe, und mündet bei Saint-Nazaire in den Atlantischen Ozean.
Seit dem Jahr 2000 gehört das Loire-Tal zwischen Sully-sur-Loire und Chalonnes zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Darum fällt es uns auch schwer einzelne Höhepunkte aus unserer einwöchigen Besichtigungstour herauszupicken.
Aber dennoch werden sich einige Prachtbauten besonders in unserem Gedächtnis einprägen. Dazu zählen mit Sicherheit das Schloss Chenonceau, das Chateau von Chambord oder auch die Stadt Angers mit Ihrer mächtigen Burganlage.

Als abschließendes Resume lässt sich festhalten, dass eine Reise ins Loire-Tal gleichbedeutend mit einem Ausflug in die französische Geschichte ist, und dazu kommt der landschaftliche Genuss und die eine oder andere Gaumenfreude der französischen Küche.

 


© 2007-2019 Schuh-Design. Alle Rechte vorbehalten. Fotos - inklusive der Verlinkungen zu selbigen - sind ausschließlich Eigentum des Seitenbetreibers.

Sie sind hier:  >> Reisen 07-09  >> Loire Schlösser 2008