UNESCO-Welterbe

 

Das Ziel des internationalen "Übereinkommens zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt", das die UNESCO 1972 beschlossen hat, sind Zeugnisse vergangener Kulturen und einzigartige Naturlandschaften, deren Untergang ein unersetzlicher Verlust für die gesamte Menschheit wäre, davor zu schützen.

Die von der UNESCO geführte Liste des Welterbes umfasst insgesamt 962 Denkmäler in 157 Ländern. Davon sind 745 Kulturdenkmäler (K) und 188 Naturdenkmäler (N). Weitere 29 Denkmäler gehören sowohl dem Kultur- als auch dem Naturerbe an.

Zusätzlich gibt es das Weltdokumentenerbe, welches ein Verzeichnis im Rahmen des 1992 von der UNESCO gegründeten Programms "Memory of the World" (MOW) „zum Erhalt des dokumentarischen Erbes der Menschheit" ist. Aufgenommen werden sollen wertvolle Buchbestände, Handschriften, Partituren, Unikate, Bild-, Ton- und Filmdokumente, „die das kollektive Gedächtnis der Menschen in den verschiedenen Ländern unserer Erde repräsentieren".

 

 

 

BEREISTE UNESCO-WELTERBESTÄTTEN

 

 

ÄGYPTEN

 

 

 

ANTIGUA & BARBUDA

 

  • Marinewerft "Nelson's Dockyard" und zugehörige archäologische Stätten auf Antigua (K/2016)

 

 

BAHRAIN

 

 

 

BELGIEN

 

 

 

BELIZE

 

  • Barrier Riff (N / 1996)

 

 

BULGARIEN

 

 

 

DEUTSCHLAND

 

 

 

DOMINIKANISCHE REPUBLIK

 

 

 

ENGLAND

 

  • Stonehenge (K / 1986)
  • Stadt Bath (K / 1987)
  • Westminster (Palast und Abtei) in London (K / 1987)
  • Tower von London (K / 1988)
  • Bergbau-Landschaft von Cornwall (K / 2006)
  • Kathedrale, ehemalige Abtei St. Augustin und St. Martins-Kirche in Canterbury (K / 1988)
  • Neandertal-Höhlen und Umgebung in Gibraltar (K/2016)

 

 

ESTLAND

 

  • Altstadt von Tallinn (Reval) (K / 1997)

 

 

FINNLAND

 

 

 

FRANKREICH

 

  • Cap Porto und die Piana Calanques auf Korsika (N / 1983)
  • Straßburg, Grand Ile (historisches Zentrum) (K / 1988)
  • Kathedrale von Chartres (K / 1979)
  • Loiretal zwischen Maine und Sully-sur-Loire (K / 2000)
  • Römische und romanische Denkmäler von Arles (K / 1981)
  • Le Havre (K / 2005)
  • Mont St. Michel und seine Bucht (K / 1979)
  • Teppich von Bayeux (MOW / 2007)
  • Gipfel, Talkessel und Hänge auf La Réunion (N / 2010)

 

 

GRIECHENLAND

 

 

 

GRÖNLAND

 

 

 

INDIEN

 

 

 

IRLAND

 

  • Felseninsel Skellig Michael mit frühmittelalterlicher Klostersiedlung (K / 1996)

 

 

ISLAND

 

 

 

ITALIEN

 

  • Historisches Zentrum von Rom, Stätten des Heiligen Stuhls in Rom und Basilika St. Paul "vor den Mauern" (K / 1980; 1990 erweitert)
  • Venedig und seine Lagune (K / 1987)
  • Historisches Zentrum von Neapel (K / 1995)
  • Königliches Schloss in Caserta mit Park (K / 1997)
  • Archäologische Stätten von Herculaneum & Pompeji (K / 1997)
  • Römische Villa von Casale (Sizilien) mit ihren Mosaiken (K / 1997)
  • Kulturlandschaft Küste von Amalfi (K / 1997)
  • Archäologische Stätten von Agrigent (K / 1997)
  • Altstadt von Verona (K / 2000)
  • Spätbarocke Städte des Val di Noto (Sizilien) (K / 2002)
  • Syrakus (Sizilien) (K / 2005)
  • Historisches Zentrum von Florenz (K / 1982)
  • Domplatz von Pisa (K / 1987)
  • Historisches Zentrum von San Gimignano (K / 1990)
  • Historisches Zentrum von Siena (K / 1995)
  • Assisi, Basilika und Gedenkstätten des Hl. Franziskus (K / 2000)
  • Ätna (N / 2013)
  • "Trulli" (Rundbauten) von Alberobello (K / 1996)
  • Arabisch-normannisches Palermo und Kathedralen von Cefalú & Monreale (K / 2015)

 

 

KAMBODSCHA

 

 

 

KANADA

 

 

 

KROATIEN

 

  • Altstadt von Dubrovnik (K / 1979; 1994 erweitert)

 

 

LETTLAND

 

  • Historischer Stadtkern von Riga (K / 1997)

 

 

LITAUEN

 

 

 

MALAYSIA

 

  • George Town - Historische Stadt an der Meeresstraße von Malakka (K / 2008)

 

 

MALTA

 

 

 

MAROKKO

 

 

 

MAURITIUS

 

 

 

MEXIKO

 

  • Ruinen von Chichen-Itza (K / 1988)

 

 

NAMIBIA

 

 

 

NIEDERLANDE

 

 

 

NORWEGEN

 

  • Felszeichnungen von Alta (K / 1985)
  • Westnorwegische Fjorde - Geirangerfjord und Naeroyfjord (N / 2005)
  • "Bryggen" (Hafenviertel von Bergen) (K / 1979)

 

 

POLEN

 

 

 

PORTUGAL

 

 

 

 

RUSSLAND

 

 

SCHOTTLAND

 

 

 

SEYCHELLEN

 

  • (N / 1983)

 

 

SIMBABWE

 

 

 

SPANIEN

 

 

 

SRI LANKA

 

 

 

ST. KITTS & NEVIS

 

 

 

SÜDAFRIKA

 

 

 

THAILAND

 

 

 

TÜRKEI

 

 

 

USA

 

  • Nationalpark Everglades (N / 1979)

 

 

VATIKAN

 

 

 

VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE

 

  • Kulturstätten von Al Ain (K / 2011)

 

 

VIETNAM

 

 

 

ZYPERN

 

 

 

 


2007-2019 Schuh-Design. Alle Rechte vorbehalten. Fotos - inklusive der Verlinkungen zu selbigen - sind ausschließlich Eigentum des Seitenbetreibers.

Sie sind hier:  >> Reisewelten  >> UNESCO-Welterbe